Michael Snehotta ist ein Mensch und Sportler der Extreme. 2014 erwartet ihn die ultimative Herausforderung: 4 Ultra-Marathons auf 4 Kontinenten. 800 Kilometer durch Wüste und Gebirge, Dschungel und Steppe, Hitze und Kälte. Das Ziel: Möglichst viele Spenden für die Deutsche Krebshilfe erlaufen und im November als erster Europäer das ULTRA AFRICA RACE in Burkina Faso gewinnen.

23. Juni 2014: ULTRA BOLIVIA – 170 Kilometer durchs Hochland Boliviens

Der zweite Ultra-Lauf des Jahres führt Michael Snehotta ins bolivianische Hochland. In extrem sauerstoffarmer Luft geht es beim ULTRA BOLIVIA in 6 Etappen über 170 Kilometer durch  eine der faszinierendsten Landschaften Südamerikas. Der Start des Rennens in Salinas liegt 550 km südlich von La Paz auf rund 4.000 Metern Höhe. Von dort geht es in das Herz des wilden Altiplano, einer herben Landschaft mit authentischen Dörfern, unberührter Natur und Vulkanen, die bis zu 6.000 Meter in die Höhe ragen, durch riesige Kakteenfelder und die größte Salzwüste der Welt. Eindrucksvolle Live-Bilder und Live-Videos finden Sie hier.

Zurück